Samstag, 21. Oktober 2017

Dienstag, 6. Juni 2017

Statue

noch arg WIP, aber ich denke die Richtung ist ok... kleiner Teil meines "Sound of Silence" Projekts


Montag, 29. Mai 2017

Hohe Wellen im Modellbau, Teil 2

so, der erste Abguss ist...naja, nicht ganz das was ich wollte.

Ich habe zuerst eine farblose Schicht eingefüllt und dann 3 weitere, immer dunkler werdend.
Wahrscheinlich habe ich einfach zwischen den Schichten zu wenig gewartet, da sich die unterschiedlichen Farben ineinander gemischt haben.

Also ein neuer Versuch, diesemal heller und eher blau, da ich ja noch einen Hai im Wasser zeigen will...



Montag, 22. Mai 2017

Hohe Wellen im Modellbau, Teil 1

Hallo,
bei einem anstehenden Projekt stehe ich vor dem Problem hohe Wellen realistisch dazustellen.
Ich habe mich dazu entschlossen die Wasseroberfläche zu modellieren, eine Negativ aus Silikon zu machen und das dann mit eingefärbtem Gießharz auszugießen. Ist zwar sehr aufwändig, ich erhoffe mir aber ein entsprechend gutes Ergebnis.

Hier nun der Bau eines Probestücks aus luftrocknender Tonmasse. Das ganze dann eingeschalt und mit Silikon ausgegossen.
Weiter gehts dann im 2. Teil








Sonntag, 7. Mai 2017

Drahtbaum

Der Baum aus Draht ist fertig. Nun kommt eine Schicht Milliput  drauf, dann sieht er hoffentlich realistisch aus.


Mittwoch, 3. Mai 2017

Fantastische Welten auf Facebook


lange habe ich mich gewehrt...aber nun sind die Fantastischen Welten auch auf Facebook zu sehen.


WIP: Sound of Silence

Zwei Schritte vor, einer zurück....

Das Problem an solchen Mammutprojekten ist, dass man viel Zeit hat um über das bisher entstandene nachzudenken und oft gefällt einem dann das bisher gebaute nicht mehr.

So ist es mir jetzt bei meinem Baum ergangen. Er war (technisch bedingt) viel zu Dick.
Um den Baum einigermaßen in seinen Proportionen zu halten wäre er viel zu hoch geworden. Ich habe mich deshalb dazu entschieden den Baum komplett zu entfernen und stattdessen einen Mauersockel darzustellen um den sich ein kleinerer Baum schlingt...gefällt mir viel besser.




ein kleines gimmig ist fertig...ein moderner Mülleimer...





WIP: Sound of Silence


...eigentlich hatte ich die Idee, um von meinem Megaprojekt "Seagold Hunter" mal etwas Abstand zu bekommen, ein kleines niedliches Dio zu bauen, quasi was für zwischendurch. Ich hatte da einen sehr schönen Brunnen von Tabletopworld und den wollte ich auf eine Base setzen, ein bißchen Steine und grün drumrum- fertig

Ja, das war der Plan...vor ca. einem Jahr.....mittlerweile ist das Projekt zum aufwendigsten geworden, was ich je gebaut habe. Nicht das größte aber komplizierteste.

Oben auf der Kiste wird man das eigentliche Dio sehen, mit einem Brunnen, einem altem Baum, eine große Gartenmauer, ein Tor, eine paar Kürbise, eine Parkbank, Straßenlaterne und moderne Menschen und Kinder. Die Kiste selbst ist randvoll mit Mechanik. Was genau da passiert verrate ich erst später. Ich bin heilfroh, dass hier alles soweit fertig ist und einwandfrei funktioniert. Das war alles Neuland für mich.








Montag, 9. Januar 2017

The Sound of Silence

Was als kleines Nebenherprojekt gestartet hat ist mittlerweile zum aufwendigsten Diorama geworden, das ich je gebaut habe.
Die Ideen überschlugen sich und so ist das was ihr hier seht mein bisher teuerster und kompliziertester  Sockel. Teuer wegen dem was man sieht, kompliziert wegen dem was man nicht sieht. Ich will an dieser Stelle noch nicht zu viel verraten...



Das eigentliche Diorama wird oben drauf sein, lasst euch überraschen 😀

Samstag, 5. November 2016

Steampunk Unterwasserboot

Hier ist als nächstes ein kleines Steampunk Unterwasserboot, gedacht um gefundene Schätze an die Wasseroberfläche zu befördern. Es kommt noch ein Korb mit ein paar Schätzen dran.
Die Bemalung ist noch nicht fertig, muss erstmal sehen wie das durch das Plexiglas wirkt.





Und noch ein WIP Bild


Mittwoch, 26. Oktober 2016

es ist angerichtet....

nein, nicht für den Hai.



Seid Ewigkeiten mal wieder ne Figur bemalt....naja, der Hai kommt ja jetzt noch in einen Käfig und durch das Wasser werden wohl keine Details mehr zu sehen sein. Von daher bin ich mal zufrieden.

Freitag, 14. Oktober 2016

Skizze

Für diejenigen, die noch keine Vorstellung davon haben, wie genau dieses Diorama später aussehen soll und wie der Gießharzverguss von statten gehen soll war "Chris Blackwood" vom Bemalforum mal so frei und hat das ganze skizziert....


Montag, 10. Oktober 2016

weiter gehts

Ursprüngliche Idee:
Zentrale Figur wird ein überdimensioniertes Meeresungeheur sein, besser gesagt der Kopf des Ungeheuers. Dieser soll in einem Kubus 30x40x 50cm mit Gießharz eingegossen werden und das ganze soll eine düstere Szene unter und über Wasser darstellen. Das rießige Monster unter Wasser hinter einem Taucher...über Wasser hoher Wellengang mit einem Shrimpboat.

Neue Idee:
Nach längerem Überlegen war mir das dann doch zu langweilig und ich habe ein paar entscheidende Veränderungen getroffen. Das ganze spielt nun nicht mehr in der heutigen Zeit sondern ist im Bereich "Steampunk" angesetzt. Vor dem Monster wird nun ein großer Käfig zu sehen sein in dem ein Weißer Hai als Lockmittel gefangen ist. Über dem Meer werden ein- oder zwei bootsähnliche Bauten schwimmen, die mit einer aberwitzigen Waffe ausgestattet sind und die Seeleute versuchen das Monster, das gerade unter ihnen hindurchschwimmt, zu erlegen.

Tja und irgendwer auf dem Boot wird nun zu der Erkenntnis kommen:

"You're gonna need a bigger boat!"

 
Ein kleines Uboot wirds auch noch geben.....mal sehen.

Gerade sind meine "Monsteraugen" gekommen. Die hab ich bei einem Hersteller von Glasaugen für Tierpräparate bestellt. Es sind verschiedene Haiaugen.
Da ich nur ein Paar brauche stehen die anderen zwei nach meiner Auswahl zum Verkauf. Wer interesse hat bitte pm. Die Augen sind zwischen 16-18mm groß und sind Handbemalt.







die Ideen sprudeln gerade nur so....Ich habe mich nun dazu entschlossen doch etwas Meeresboden darzustellen und was würde sich da besser anbieten, als ein altes von Korallen überwuchertes Segelschiff, das deutlich "angenagt" wurde.....
Problem wird jetzt nur so langsam die Größe. Allein für dieses Detail wird der Kubus 1/3 größer....

Hier nun das Segelschiff in der ursprünglichen Version. Ging sehr schnell mit dem Zusammenbau. Vom Schiff wird nacher nur das Heck zu sehen sein, der Rest verschwindet im Sand. Vorteil war, dass ich keine Grate entfernen musste, da ja noch eine dicke Schicht Korallen drüber kommt.




Montag, 26. September 2016

Shrimp Boat

so, das Boot ist gekommen. Dieses ist Teil meines neuen Projekts "Under the sea"

Außerdem habe ich meinen Fischkopf mal "besandet" damit die Modelliermasse besser hält.
Dazu habe ich mir dann noch eine kleine Halterung gebastelt, mit dem ich den Kopf um 360° drehen und von allen Seiten aufmodellieren kann.
Bitte meine Modellierversuche nicht als Anleitung nehmen, da ich das selbst noch nie gemacht habe und alles ein Versuch ist.
Sollte jemand Tipps haben, immer her damit....


Freitag, 23. September 2016

Under the sea!

Damit es mir nicht zu langweilig wird habe ich parallel zu meinem "Sunny Island" Projekt ein weiteres begonnen. Dieses wird mich Modellbautechnisch an neue Grenzen führen.

Was genau es werden wird möchte ich noch nicht verraten, aber es wird groß, nass und ungeheuerlich.










Hier werde ich mal meine Modellierfähigkeiten testen...habs noch nie gemacht, mal sehen was daraus wird.....

Mittwoch, 17. August 2016

erster Farbanstrich

Ich habe mich entschieden die Brückenpfeiler vor dem Einbau zu bemalen. Das wird wesentlich leichter. Zuerst habe ich die Backsteine bemalt und anschließend die Fugen mit "Brick Joint Filler" von "Modelmates" bearbeitet. Geht leicht und das Ergebnis überzeugt.
Die Grauflächen um die Backsteine herum sind noch nicht fertig, dazu später mehr.





Montag, 20. Juni 2016

Brücke

so, es gab ein kleines Update. Die Brücke ist fast fertig.. es fehlen noch die Innenseiten der Stützen. Diese will ich aus Zeitgründen evtl. aus fertigen biegsamen Klinkerplatten aus dem Eisenbahnerbereich machen, muss aber mal schauen, wie die in Echt aussehen.

Auf der linken Seite gabs noch zwei Abwasserrohre.